Einsparungen und Energieeffizienz

In Spanien Bioenergie mobilisiert 3.700 million Euro zwischen Strom, Wärmeerzeugung und Biokraftstoffen für den Verkehr. Und es ist zweifellos die erneuerbare Energiequelle, die die Postulate der Bioökonomie am besten erfüllt, an der Tausende von Fachleuten aus verschiedenen Branchen beteiligt sind.

Dienstleistungs-, Finanz-, Kommunikationsunternehmen, Investmentgruppen, öffentliche Unternehmen, Verwaltungen, Berufsverbände und Wirtschaftsverbände fördern und beteiligen sich an vielen Projekten, um Lösungen sowohl für Verbraucher als auch für Fachleute zu implementieren.

Ein Schlüsselsektor für die Stellenausschreibung, der nutzen Sie die eigenen Ressourcen und die Nähe, um die Energieabhängigkeit zu verringern und der Import von Öl und Gas. Die Pelletindustrie kann nicht verlagert werden und alle befinden sich in kleinen Gemeinden, die sie mit Leben füllen.

 

 
SOLZAIMA nimmt diesen Monat die Produktion in seiner neuen Fabrik auf. Diese Investition ist das Ergebnis des Wachstums, das das Unternehmen in den mehr als 39 Jahren in der Herstellung von Geräten und Biomasseheizsystemen verzeichnet hat
Mit der Inbetriebnahme von 380 MW im Jahr 2025 steigt die Nachfrage nach forstwirtschaftlicher und landwirtschaftlicher Biomasse um rund 4 Millionen Tonnen. Derzeit werden in Spanien mit rund 900 MW rund 9 Millionen Tonnen Biomasse nachgefragt, hauptsächlich Rückstände aus der Ölindustrie, der Holz- und Papierindustrie sowie anderen Biokraftstoffen forstlichen und landwirtschaftlichen Ursprungs.
Die Preisverleihung findet am 3. Dezember, dem Bioenergietag in Spanien, statt. Der spanische Verband für Biomasse (AVEBIOM) vergibt den Preis „Fomenta la Bioenergía 2020“ an Christian Rakos, den derzeitigen Präsidenten des Weltverbandes für Bioenergie, in Anerkennung der soliden Zusammenarbeit, die er persönlich mit AVEBIOM in der EU unterhalten hat Verbreitung und Entwicklung des Sektors fester Biomasse für den Energieverbrauch in Spanien seit 16 Jahren.
Mit einem Verkaufsvolumen von 24.000 Tonnen Biomasse pro Jahr bietet ESE Salamanca 90.000 Nutzern eine nachhaltige und komfortable Heizung. Bioenergie Barbero setzt sich für die Digitalisierung bei der Wartung von Zentralheizungs- und Warmwassersystemen ein, die mit Biomasse betrieben werden. Dies ist ein ständiges Bekenntnis zur Innovation. Das auf den Wechsel von Kohle- zu Biomassekesseln in Nachbargemeinden spezialisierte Unternehmen verfügt über innovative Fernverwaltungssysteme, die die Fernsteuerung der Anlagen erleichtern. 
In den Autonomen Gemeinschaften Andalusien, Aragonien, Fürstentum Asturien, Kantabrien, Kastilien-La Mancha, Katalonien Extremadura, La Rioja, Madrid, Melilla, Region Murcia und die valencianische Gemeinschaft. SCHLÜSSEL
Zweifellos wird die 15. Ausgabe von FITECMA, die vom 14. bis 17. Juli 2021 im Costa Salguero Center in der Stadt Buenos Aires stattfindet, ein völlig neues Profil präsentieren. Durch die Einbeziehung neuer Themenbereiche und die Entwicklung spezieller Aktivitäten kann an dem Konzept gearbeitet werden, die gesamte Kette der Forstindustrie einzubeziehen. Die Zuordnung eines bestimmten Bereichs zur Bioenergie (Biomasse, Technologie und Materialien zur Erzeugung von Wärmeenergie) geht in diese Richtung.
Erneuerbare Energien bringen weiterhin sozioökonomische Vorteile, indem sie weltweit zahlreiche Arbeitsplätze schaffen. Der Sektor erreichte 11,5 weltweit 2019 Millionen Arbeitsplätze, rund 500.000 mehr als im Vorjahr. Dies sind die Zahlen, die von der Internationalen Agentur für erneuerbare Energien (IRENA) in der siebten Ausgabe von Renewable Energy and Jobs - Annual Review veröffentlicht wurden.
Die Holzkomponentenfabrik in Torelló, Spanien, hat dank einer neuen Biomasseanlage einen wichtigen Schritt in Richtung COXNUMX-Neutralität getan. Von nun an wird Quadpack Wood seine eigenen Holzabfälle verwenden, um Strom für seine Trockner sowie Heizungs- und Klimaanlagen zu erzeugen, wodurch der Bedarf an fossilen Brennstoffen entfällt.
Die Junta de Extremadura hat Beihilfen für die Inbetriebnahme von drei Produktionsanlagen für Biomassepellets in Moraleja, Caminomorisco und Herrera del Duque genehmigt. Was werden die Hauptmerkmale sein?
Das Ministerium für den ökologischen Wandel und die demografische Herausforderung hat über das Institut für Diversifizierung und Energieeinsparung (IDAE) die ersten Hilferufe aus dem Paket zur Finanzierung innovativer Projekte für erneuerbare Technologien genehmigt. Mehr als 181 Millionen Euro werden für Unterstützungsinitiativen in sieben Regionen Spaniens bereitgestellt:
Calordom, eines der Energiedienstleistungsunternehmen, das sich auf die Versorgung der Nachbargemeinden mit ERNEUERBARER HEIZUNG mit Biomasse spezialisiert hat, versorgt bereits 27.000 Familien im Land mit einem Wachstum von 40% in den letzten fünf Jahren.
Die IDAE hat die ersten Aufrufe für das Paket von 316 Mio. EUR zur Finanzierung innovativer Projekte für erneuerbare Technologien in Andalusien, im Fürstentum Asturien, in Kastilien-La Mancha, in Katalonien, in der Extremadura, in Madrid und in Murcia genehmigt. Die Verteilung der ersten 181 Millionen Euro des Pakets wurde mit den autonomen Gemeinschaften vereinbart und wird dazu dienen, eine zusätzliche private Investition von rund 551 Millionen Euro in Strom- und Wärmeerzeugungsprojekte zu mobilisieren, lokale Arbeitsplätze zu schaffen und die Emission von mehr als 712.000 Tonnen zu vermeiden von CO2 pro Jahr.